Klangbrücken 2024 | Sichtbare Musik

Klangbrücken 2024 – Sichtbare Musik
26. April bis 5. Mai 2024

10 Jahre Klangbrücken – Neue Musik für und aus Hannover

Die Klangbrücken 2024 finden vom 26. April bis 5. Mai an wechselnden Orten in Hannover statt und stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Sichtbare Musik“.
Sichtbare Musik – dieses Thema beleuchtet einen wesentlichen, die Grenzen zwischen den Kunstsparten auflösenden Aspekt der zeitgenössischen Musik. In 10 Konzerten und mehreren „Interventionen“ im öffentlichen Raum entfaltet sich das breite Spektrum von Musik, bei der visuelle und performative Aspekte eine wesentliche Rolle spielen, also beispielsweise Musik(machen) als Klangaktion oder theatrale Aktion, imaginäres Klangtheater, Musik und Körper, Musik im Grenzbereich zu den visuellen Künsten usw. Entsprechend vielfältig sind die Formate der einzelnen Konzerte zwischen Film, Tanz und multimedialer Performance. Mit dabei sind bewährte Hannoversche Formationen, wie u.a. Das Neue Ensemble, Ensemble Megaphon, Ensemble S, Ensemble Urwerk, Ensemble Oktoplus, sowie die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, wo in zwei Konzerten Australiens führendes Ensemble für Neue Musik ELISION mit „Choreografischen Virtuositäten“ zahlreiche Ur- und Erstaufführungen präsentieren und zugleich die Musik des neuen Kompositionsprofessors Aaron Cassidy vorstellen wird.

P R O G R A M M

Freitag, 26. April
19:00 Uhr, Städtische Galerie KUBUS
Festivaleröffnung
➡️ Wenn es zu laut wird, Augen zu!
Vernissage der Ausstellung von Yeongbin Lee
mit einer Live-Musik-Performance mit Werken von Emilia Ama Thoms, Luis Neuschäfer, Zora Zart und Steffen Lischka

Die Ausstellung läuft bis 5. Mai.

Kooperation von Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, Städtische Galerie KUBUS und Musik 21 Niedersachsen

 

Samstag, 27. April
19:00 Uhr, Städtische Galerie KUBUS
➡️ „Auf der Suche nach der verlorengehenden Zeit“
The Artist is Not Present
Audiovisuelle Reflexionen mit Ensemble ur.werk, Nikola Sarić, Snežana Nešić, Andre Bartetzki und Michael Maria Ziffels

Eröffnung des Ausstellungsprojekts mit dem Ensemble ur.werk
Irene Kurka (Gesang), Laure-Anne Segels (Tanz)
Leitung: Sascha Davidović

Laufzeit der Installation: 28.04.2024-19.05.2024
Öffnungszeiten: 11-18 Uhr

Karten: 15 € / erm. 10 € unter www.urwerk.org

Ein Projekt von URWERK e.V. in Kooperation mit Städtische Galerie KUBUS, Musik 21 Niedersachsen und Dommuseum Hildesheim

 

Samstag, 27. April
22:00 Uhr, RAMPE
➡️ Withdrawn Horizons 1
Damian Marhulets
Paratopic — interactive game-score for electric guitar and effect pedals (2024, UA)
gespielt von Seth Josel
Withdrawn Horizons — audiovisual VR performance (2023-24, UA)
gespielt von Damian Marhulets

Karten: 20 € / erm. 15 € bei reservix

Veranstaltung von Ars Aperta – Hannover e.V.

 

Sonntag, 28. April
Sprengel Museum Hannover, Auditorium
➡️ Serie future – Future Concerts

14:00 bis 15:30 Uhr
Podiumsdiskussion mit Kenneth Baird (European Opera Centre, Liverpool), Gordon Kampe (Präsident der GNM, Hamburg), Katharina Roth (Wien), Johannes Schöllhorn (Freiburg i. Br.) und Francesco la Licata (Bologna)
Moderation: Stefan Fricke (Redakteur Neue Musik/Klangkunst des Hessischen Rundfunks)
Videobotschaft: Nuria Schönberg (Venedig, Archiv Luigi Nono/Fondazione ONLUS)

16:00 Uhr
Konzert mit Werken von Arnold Schönberg, Luigi Nono, Rebecca Saunders, Johannes Schöllhorn (UA), Katharina Roth (UA) und Andrea Sarto

Ensemble Fontana Mix (Bologna) und Das Neue Ensemble (Hannover)
Leitung: Francesco la Licata und Stephan Meier

Eintritt: 25€, ermäßigt 15€ bei reservix

Veranstaltung von Fontana Mix Ensemble, Das Neue Ensemble, musik für heute e.V. in Kooperation mit dem Sprengel Museum Hannover

 

Sonntag, 28. April
19:30 Uhr, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Kammermusiksaal Plathnerstraße)
➡️ ELISION – Choreografische Virtuositäten 1
Werke von Aaron Cassidy, Richard Barrett, Evan Johnson, Liza Lim u.a.
ELISION Ensemble, Australien
Daryl Buckley, künstlerischer Leiter

Karten: 5 € (Studierende u.a. frei) bei der HMTMH

Veranstaltung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

 

Montag, 29. April
20:00 Uhr, NDR – Kleiner Sendesaal
FÄLLT AUS!
➡️  Blaues Fragment
Werke von Jörg Widmann, Pierluigi Billone, Vache Sharafyan, John Corigliano und Benjamin Scheuer (UA)
Ensemble Oktoplus

Karten: 20 EUR (im NDR Ticketshop)

Veranstaltung der NDR Radiophilharmonie

 

Dienstag, 30. April
19:30 Uhr, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Richard Jakoby Saal)
➡️ ELISION – Choreografische Virtuositäten 2
Ur und Erstaufführungen von Thanos Sakellaridis, Mary Bellamy, Turgut Erçetin, Farhad Ilaghi Hosseini, Tom Bañados und Aaron Cassidy
ELISION Ensemble, Australien
Daryl Buckley, künstlerischer Leiter
Aaron Cassidy, Dirigent

Karten: 10 € / erm. 8 € (Studierende u.a. frei) bei der HMTMH

Veranstaltung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

 

Mittwoch, 1. Mai
18:00 Uhr, Klecks-Theater
➡️ Symphonia
Werke von Tristan Murail, Klaus-Hermann Anschütz und alter Musik
mit Videoprojektion
Kammerorchester Hannover
Leitung: Hans-Christian Euler

Karten: 14 € // Erm. 9 € für Auszubildende // 1 € Hannover Aktiv Pass bei reservix

Veranstaltung der Nordstadt-Konzerte e.V. in Kooperation mit dem Klecks-Theater

 

Donnerstag, 2. Mai
20:00 Uhr, St. Martinskirche
➡️ Withdrawn Horizons 2
Damian Marhulets
Forgotten Dungeons, Forbidden Woods — role-playing dungeon crawler suite for live-electronic (2023)
gespielt von: Roman Rofalski

Sommeil Magnétique — chamber VR opera for sopran and electronics (2023-24, UA)
gesungen von: Sophia Körber

Karten: 20 € / erm. 15 € bei reservix

Veranstaltung von Ars Aperta – Hannover e.V.

 

Freitag, 3. Mai
19:30 Uhr, Klecks-Theater
➡️ Theater inside Music
Werke von Wolfgang Rihm, Tom Johnson, Guo Wenjing, Francesco Filidei, Kunsu Shim und James Tenney

Ensemble S

Karten: 18 € / erm. 10 € bei reservix

Veranstaltung von Ensemble S in Kooperation mit Musik 21 Niedersachsen und Klecks-Theater

 

Samstag, 4. Mai
17:00 Uhr, Foyer des Künstlerhauses, Kommunales Kino
➡️ WhyBirdsSing
Werke von Hans Joachim Hespos, Luigi Nono und Jamilia Jazylbekova (UA)
Lisa Werhahn und Kana Sugimura – Violinen
Raumzeitpiraten | Medienperformance

ab 18:30 Viewing: Film 24 Frames von Abbas Kiarostami

Karten: pay what you can (für Konzert)
6,50 € / erm. 4,50 € (für Film)

Ein Projekt der Musikschule der Stadt Oldenburg in Kooperation mit dem Edith-Russ-Haus für Medienkunst  und dem Hanse-Wissenschaftskolleg. Gefördert durch die Stiftung Niedersachsen, klangpol, Musik21 und Töne machen Leute e.V.

 

Sonntag, 5. Mai
11:00 Uhr, RAMPE
➡️  Leuchten über der Stadt
Lesung – Konzertperformance – Diskussion
LEUCHTEN ÜBER DER STADT fragt nach den Konditionen des gesellschaftlichen Experiments DDR. In einer multimedialen Konzert-Performance werden Werke zeitgenössischer Komponistinnen mit Tagebuchaufzeich­nungen der Schriftstellerin Brigitte Reimann zueinan­der in Beziehung gesetzt.

Ensemble Megaphon und Werkbühne Leipzig

Karten: 15 € / erm. 10 €

Veranstalter*in: Blickpunkte e.V.

Eine Koproduktion des Ensemble Megaphon mit der werkbühne leipzig, gefördert durch das MWK Niedersachsen, die GVL Stiftung, Musik 21 Niedersachsen, as Kulturbüro LHH Hannover + UNESCO City of Music Logo, die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, das Kulturinstitut Braunschweig sowie die Mariann Steegmann Foundation

 

Sonntag, 5. Mai
17:00 Uhr, EISFABRIK
➡️  9 Bells
Tom Johnson
Failing für Kontrabass
9 Bells

Philipp Kohnke, Schlagzeug
Juliane Bruckmann, Kontrabass

Karten: 18/12 EUR

Veranstaltung der EISFABRIK im Rahmen der tanzOFFensive 2024 und in Kooperation mit Überschlag Percussion Festival 2024 und Musik 21 Niedersachsen
Gefördert vom Land Niedersachsen und der Landeshauptstadt Hanover

 

Interventionen an verschiedenen Orten

  1. April, 16:00 Uhr, Sprengel Museum
  2. April, 13:00 Uhr, aufhof
  3. April, 18:30 Uhr, Städtische Galerie KUBUS

➡️  Slide Show

Performance für Cello und Tänzer

Martha Bijlsma (Cello) und Pedro Hurtado (Tanz)
Gordon Williamson (Komposition) und Emilia Benitz (Choreographin)

Eintritt frei

Veranstaltung von Musik 21 Niedersachsen

 

Die Spielorte

Städtische Galerie KUBUS
Theodor-Lessing-Platz 2, 30159 Hannover

RAMPE
Gerhardtstraße 3, 30167 Hannover

Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz 1, 30169 Hannover

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
Kammermusiksaal, Plathnerstraße 35, 30175 Hannover
Richard Jakoby Saal, Neues Haus 1, 30175 Hannover

NDR – Kleiner Sendesaal
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22, 30169 Hannover

St. Martinskirche
An der Martinskirche 15, 30449, Hannover

Klecks-Theater
Kestnerstraße 18, 30159 Hannover

Künstlerhaus Hannover / Kommunales Kino
Sophienstraße 2, 30159 Hannover

EISFABRIK
Seilerstraße 15F, 30171 Hannover

aufhof
Osterstraße 13, 30159 Hannover

 

 

Grafik: James Poelmann