© Sebastian Tramsen

Kalevi Aho Quartett
Luisa Piewak | Flöte
Jonathan Jehle | Saxophon
Simon Gutfleisch | Gitarre
David Gutfleisch | Schlagwerk
mit Schüler*innen der Musikschule Uelzen

Die Musiker des Kalevi Aho Quartetts haben an den Musikhochschulen in Hannover sowie Bremen studiert und sich für dieses Projekt als Quartett zusammen gefunden. Sie spielen in verschiedenen Kammermusik-Besetzungen, unterrichten ihr Instrument an Musikschulen in Niedersachsen und engagieren sich für die Vermittlung von zeitgenössischer Musik für Kinder und Jugendliche.

10,-€ im Vorverkauf und an der Abendkasse. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren frei.

Ticketreservierung per Mail: info@musikschule-uelzen.de
telefonisch unter: 0581-43040 (Büro der Musikschule Uelzen)

Kalevi Aho (*1949)
Quartett

Mehran Naderi (*1986)
Auftragskomposition

Langhaus Uelzen/Oldenstadt
Am Alten Kreishaus 1, Uelzen, Deutschland

21.09.2019 | 20:00
Hannover
Langhaus Uelzen/Oldenstadt

Heiderauschen 2019 | FLUCHTPUNKT = TOTALE

Kalevi Aho Quartett mit Schüler*innen der Musikschule Uelzen

Uraufführung einer Auftragskomposition mit dem Kalevi Aho Quartett (Flöte, Saxophon, Gitarre, Percussion) und Schüler*innen der Musikschule Uelzen

Musik aus unterschiedlichen Perspektiven, an unterschiedlichen Orten, in unterschiedlichen Positionen hören steht beim Heiderauschen 2019 im Vordergrund und lässt den Zuhörer zu einem aktiven Teil des Konzertes werden.

Oft ist man beim Hören von zeitgenössischer Kammermusik sehr damit beschäftigt alle Stimmen gleichzeitig wahrzunehmen. Einige Elemente gehen dadurch verloren oder werden nur unbewusst gehört. Die Totale ist dann ein großes Chaos an Tönen und Geräuschen, in dem nur geübte Hörer die einzelnen Linien (Musiker/ Stimmen) getrennt von einander hören können und ihren Sinn verstehen.

In diesem Konzert wird das Quartett (1982) von dem finnischen Komponisten Kalevi Aho von den Instrumenten Flöte, Saxophon, Gitarre und Percussion zuerst einzeln vorgestellt.

Der Zuhörer hat die einmalige Möglichkeit den Fokus auf jede einzelne Stimme zu setzen und eine Klarheit innerhalb der Stimmen zu schaffen, bevor das Stück im Gesamten erklingt.

Das zweite zentrale Stücke das Konzertes ist eine Uraufführung der Auftragskomposition für das Quartett und Schüler*innen der Musikschule Uelzen von Mehran Sherkat Naderi. Der im Iran geborene Komponist studiert derzeit Komposition im Konzertexamen an der Musikhochschule in Freiburg. Schon während seines Kompositionsstudiums in Bremen hat er einige Preise gewonnen. Seine Kompositionen zeichnen sich durch Klangflächen aus, welche ineinander verschwimmen. Herkömmliche Noten, sowie Töne im mikrotonalen Bereich, die ganze dynamische Bandweite und unkonventionelle Instrumente sorgen für spannende Momente.