Stefan Becker

Ania Vegry | Rezitation
Das Neue Ensemble
Stephan Meier | Leitung

Eintritt 15,- / 10,- Euro, VVK durch Überweisung möglich; Spenden erbeten.

Fabien Lévy (*1968) »Avant-demain« (2020) Exorzistischer Tanz in Zeiten sozialer Distanzierung für sechs Autohupen in sechs Automobilen
Fabien Lévy (*1968) »A propos« (2008/2020), »Mein kleines imaginäres Museum« für fünf Instrumente
Luca Francesconi (*1956) »Lichtschatten« (2020) für Flöte solo und vier Instrumente
Silvia Colasanti (*1975) »Nove marzo duemilaventi« (2020) per voce recitante su testo di Maria Gualtieri
Kaspar Querfurth (*1990) »streifen« (2018/20) für Flöte, Klarinette, Violoncello und Klavier

Edwin-Oppler-Weg 5
Edwin-Oppler-Weg 5, Nord 30167 Hannover, Deutschland

21.08.2021 | 20:00
Hannover
Edwin-Oppler-Weg 5

»Humor & Wärme messen«

Das Neue Ensemble & Ania Vegry

Gleichzeitig Feier zum 25jährigen Bestehen unseres Fördervereins Musik für heute e.V.

Fabien Levy besteht auf dem live Musikerlebnis, und sei es im Schutz des privaten Automobils: Auf sechs Hupen wird das Instrumentarium reduziert, mit ironisch – liebevoller Anspielung auf musikhistorische Vorbilder. Die Realisierung der gegenwärtigen Wirklichkeit in Form eines »teufelsaustreibendem« Tanzes macht diese scheinbare Vergröberung allerdings zu einer humorvollen Liebeserklärung, wenn auch vielleicht mit sarkastischem Nebenton. Silvia Colasanti vertont einen poetischen Text, der sich dem kollektiven Erlebnis am aussagekräftigen Datum, dem 9. März 2020 nähert. Kaspar Querfurth hat ein tiefgehendes musikalisches Experiment in streifen gestaltet. Die vorherrschenden sphärischen Klänge in Luca Francesconis »Lichtschatten« lenken die Aufmerksamkeit auf die Luft, die wir im Atmen teilen.