Musik 21 Festival | Festival-Film »Musik für eine Stadt«

Das für dieses Jahr geplante Musik 21 Festival findet als Film im Internet statt. Alle Beteiligten Ensembles und Musiker*innen haben ihre Festival-Beiträge filmen lassen, um auf diese Weise das ursprüngliche Konzept des künstlerischen Leiters Matthias Kaul beibehalten zu können.

➡️ Begleitheft zum Festivalfilm (pdf)

So können Sie den Film sehen:
Bitte hinterlassen Sie uns eine kleine Spende. Nach der Bezahlung werden Sie automatisch zum Film weitergeleitet.
Um den Film später erneut zu genießen, empfehlen wir das Einrichten eines Kundenkontos.

Vorgeschlagene Spende: 10,00 

Mindestens 0,50 

Kategorie:

Beschreibung

Seit 2008 führt »Musik 21 Niedersachsen« passend zum jeweiligen Jahresthema ein Festival durch, das biennal in Hannover und im niedersächsischen Umland stattfindet. Die geografischen und kulturellen Gegebenheiten fließen dabei in die Planung der vielseitigen Programme ein. Das Festival, das je nach Thematik und Ausgabe Konzerte, Performances, Outdoor-Projekte, Installationen, audiovisuelle Arbeiten und Vorträge umfasst, hat sich als feste Größe im niedersächsischen Musikleben etabliert.

Der künstlerische Leiter des Festivals Matthias Kaul hat die Gelegenheit des Jubiläums der Stadt Uelzen aufgegriffen (750-jähriges Stadtjubiläum), um ein Festival zu entwerfen, das die Interaktionen innerhalb der Stadt in den Fokus nimmt: Eine Musik, die in der Stadt entsteht und für sie gemacht ist.

In seinem letzten Jahr als künstlerischer Leiter des Musik 21 Festivals hat Matthias Kaul eine Programmatik entwickelt, in der die langfristige aktive Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen direkten Zugang zur gegenwärtigen Kunstmusik ermöglichen und somit eine nachhaltige Erfahrung bewirken soll. »Musik für eine Stadt« wurde so konzipiert, dass drei Konzerte professioneller Ensembles (oh ton-ensemble, Ensemble L’ART POUR L’ART und frantic percussion) die Eckepunkte eines Programms sind, in dessen Zentrum die Aufführung von Kompositionsmodelle für jugendliche Formationen und erwachsene Laien in Uelzen stehen. Diese Kompositionsmodelle hat Matthias Kaul als Composer in Residence eigens für Musiker*innen und Ensembles in Uelzen entwickelt und bis kurz vor Ausbruch der Covid-19-Epidemie vor Ort in enger Zusammenarbeit mit der Musikschule Uelzen betreut.

Der Ausbruch der Corona-Epidemie und die Unmöglichkeit der notwendigen physischen Vorbereitungen forderten alle Beteiligten dazu heraus, ein anderes Format zu entwickeln. Nach der Entwicklung geeigneter Konzepte und digitalen Einstudierungen, mit Film-Sequenzen und Tonaufnahmen sowie der filmischen Darstellung der Ensemble-Konzerte ist ein großer Film entstanden, der die geplanten Elemente weitgehend beibehält und heute, am 6. Dezember 2020 online geht.

Die Arbeit an den Kompositionsmodellen und -konzepten hat nach dem Tod von Matthias Kaul im Juli 2020 Astrid Schmeling in enger Zusammenarbeit mit Daniel Orthey, dem Leiter der Musikschule Uelzen, fortgesetzt. Musik 21 Niedersachsen sieht den entstandenen Festivalfilm auch als eine Hommage an Matthias Kaul und seinen unerschöpflichen Ideen- und Erfindungsreichtum.


»Musik für eine Stadt«
Festival-Film mit den Ensembles L’ART POUR L’ART, oh-ton und Frantic Percussion unter Mitwirkung von Schüler*innen der Musikschule Uelzen und des Lessing Gymnasiums

Filmproduktion
Künstlerische Leitung | Matthias Kaul (†) & Astrid Schmeling
Composers in Residence | Matthias Kaul (†) & Astrid Schmeling
Einstudierung | Daniel Orthey, Simon Gutfleisch, Imke Perl
Gesamtschnitt & Dramaturgie | Karsten Wiesel
Produktionsassistent | Simon Gutfleisch
Kamera | Luzian Massarrat / Arvid König (CFT Productions) | Sebastian Tramsen
Schnitt & Teaser | Jonathan Mummert
Ton | Florian Semmler (CFT Productions) | Karola Parry
Ton-Assistentin | Ruth Günther
Helfer | Ben Brauer
Grafik | Hubertus Krohne

© Musik 21 – NGNM e.V. 2020